Bundesverband der Gipsindustrie e.V.
+49 (0)30 31169822-0
info@gips.de
www.gips.de
No preview image available
Produktbeschreibung:

Gipsbinder nach /DIN EN 13279-1/ ist das Ausgangsprodukt für die industrielle Herstellung der verschiedenen Gips-Trockenmörtel, aber auch für alle vorgefertigten Elemente aus Gips. Er wird durch das Calcinieren von Calciumsulfat-Dihydrat (CaSO4 · 2 H2O) gewonnen und besteht aus Calciumsulfat in seinen verschiedenen Hydratphasen, z.B. Halbhydrat (CaSO4 · ½ H2O) und Anhydrit (CaSO4).

Gipsbinder ist ein abbindefähiges, zu Pulverform gemahlenes Material, dessen Abbindeprozess durch die Zugabe von Wasser gestartet wird. Dies kann auf der Baustelle geschehen (Gips-Trockenmörtel, Gipsspachtel und Gipskleber), oder aber im Werk im Rahmen der Herstellung von Platten.

Gipsbinder bildet die Grundlage für die Herstellung von Gips-Trockenmörteln (Gipsmaschinenputz, Gipshandputz), Gips-Spachtelmaterialien, Gipsklebern sowie für Modell-, Stuck- und Ansetzgipse.

 
de-DE
en-GB